BPA-Fahrt

Unser Bundestagsabgeordneter, Takis Mehmet Ali, hat uns zu seiner ersten BPA-Fahrt eingeladen.

Die Abgeordneten des Deutschen Bundestages haben die Möglichkeit, jedes Jahr drei Besuchergruppen mit jeweils 50 politisch interessierten Bürgerinnen und Bürgern aus ihrem Wahlkreis nach Berlin einzuladen. Die Informationsfahrten werden durch das Presse- und Informationsamt der Bundesregierung (BPA) und dem Wahlkreisbüro organisiert.

Marius Kipfmüller und Leon Intveen besuchten Takis Mehmet Ali auf der BPA-Fahrt.

Da wir über 600 Kilometer von Berlin entfernt sind (Grenzach-Wyhlen weit entferntester Ort zu Berlin mit einer Fahrtstrecke mehr als 870 KM), haben wir einen zusätzlichen Tag in Berlin erfahren dürfen. Deshalb hatten wir eine viertägige Fahrt, anstatt dreitägig.

Die BPA-Fahrten eines Abgeordneten finden etwa einmal im Jahr statt.

Die Tagesordnungspunkte sind dabei individuell. Jede Gruppe hat andere Besuche, bis auf zwei Gemeinsamkeiten:

Besuch des Bundestages und Gespräch mit dem*der Abgeordneten.

Während unserer Fahrt haben wir folgendes besucht und erlebt: Brandenburgertor, Gedenkstätte Berliner Mauer, Bundestag, Willy-Brandt Haus, Ausstellung „Wege, Irrwege, Umwege – Die Entwicklung der parlamentarischen Demokratie in Deutschland“ im Deutschen Dom, das Futurium, Dokumentationszentrums Topographie des Terrors, Stadtrundfahrt durch Berlin – Schwerpunkt Regierungsviertel und ein Informationsgespräch im Bundesministerium für Arbeit und Soziales.

Wir bedanken uns sehr für die Organisation des Büros und die Einladung von Takis Mehmet Ali.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.